Kalender als Werbeartikel

Kalender sind ein ganzes Jahr lang wirksam

Kein Büro ohne Kalender! Das gilt erst recht im Zeitalter von Outlook und Co. Denn was haptisch erlebt wird, bleibt einfach besser im Gedächtnis. Wenn das kein Argument für den Kalender als Werbeartikel ist?

Video Note Hybrid

Kalender werden oft unterschätzt. Dabei ist das Spektrum unterschiedlicher Kalender sehr vielfältig. Kalender als Werbeartikel können so exakt an die Zielgruppe angepasst werden.

Organisationskalender eignen sich beispielsweise besonders für planungsintensive Branchen und Mehrpersonen-Büros. Auch als Urlaubskalender für den Pausenraum sind sie beliebt. So entfalten sie ein ganzes Jahr lang unaufdringlich, aber nachhaltig Werbewirkung.
Terminkalender mit Logo werden zumeist von nur einer Person für geschäftliche, aber oft auch private Termine benutzt. Sie sind oft dort verbreitet, wo Datenschutz eine wichtige Rolle spielt. In Kanzleien und Redaktionen sieht man sie daher oft. Sehr beliebt sind Modelle mit genau auf die Zielgruppe zugeschnittenen Zusatzinformationen wie internationale Feiertage, branchenspezifische Messetermine oder Straßenkarten.

Hybrid Kalender als Werbeartikel

Der Hybrid-Timer ist eine moderne Mischung aus Notizbuch und Kalender. Er bietet Platz für persönliche Notizen und kreative Ideen. Deshalb ist er bei Kultur-, Medien-, Finanz-, IT- und Consulting-Kunden besonders beliebt: Kalender mit Logo bieten viele Möglichkeiten, beim Empfänger zu punkten.