Nachhaltige Werbeartikel

Grün statt Greenwashing

Der Klimawandel bringt immer mehr Menschen dazu, nachhaltiger zu leben. Wie soll man als Käufer von Werbemitteln darauf reagieren? Und was sind nachhaltige Werbeartikel überhaupt?

Keine Frage: Werbeartikel liegen im Trend. Sie erreichen fast 90% der Bevölkerung ab 14 Jahre. Das macht sie zum Reichweiten stärksten Werbeträger überhaupt. Der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW) konnte für das Jahr 2019 einen Umsatzzuwachs von zwei Prozent vermelden.

Doch mit dieser Spitzenposition kommt auch eine besondere Verantwortung zum Tragen. Werbeartikel sollten heute nachhaltig sein. Denn immer mehr Menschen legen Wert auf einen „grünen“ Lebensstil.

Was bedeutet „nachhaltig“ bei Werbeartikeln überhaupt?

Das Thema Nachhaltigkeit ist ein globaler Megatrend. Das heißt, dass es weltweit eine bedeutende Anzahl von Menschen gibt, die nachhaltigere Produkte benutzen wollen. Leider gibt es allerdings keine universell akzeptierte, detaillierte Definition von „nachhaltig“.

Üblicherweise werden für eine Definition von “Nachhaltigkeit” drei Aspekte berücksichtigt:

  • Fairer Handel
  • aktiver Umweltschutz
  • sozial verantwortlicher Umgang.

Ähnliche vage bestimmt sind übrigens die Begriffe „Grün“, „Öko“ oder auch, aus dem Englischen, „Eco“. Wobei „Eco“ sowohl „ecological“ wie „economical“ ausdrückt. Unternehmen können bei der Benennung ihrer Produkte deshalb recht unbestimmt bleiben und nutzen das auch nicht selten aus. Für diese Vorgehensweise hat sich der Begriff „Greenwashing“ etabliert. Orientierung in Sachen Nachhaltigkeit bieten deshalb etablierte Siegel wie das Umweltzeichen der blaue Engel, das EU-Biosiegel oder auch FSC-zertifizierte Schreib- und Hygienepapiere.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Wahl des richtigen nachhaltigen Werbeartikels ist das Image des werbenden Unternehmens. Denn der „grüne“ oder auch vegane Werbeartikel muss im Einklang mit dem Markenbild stehen. Wer beispielsweise als Hersteller von Wintersportartikeln ausgerechnet eine Tüte Sonnenblumen-Samen als veganen Werbeträger nutzen will, muss daher eine überzeugende Kampagne herum bauen. Denn nur nachhaltige Werbeartikel, der zielgruppengerecht ausgewählt wurde, wirkt auch.