Werbekugelschreiber mit Logo

Nichts geht über den Kuli

Der Werbekugelschreiber mit Logo ist ein Bestseller unter den Werbeartikeln, und das seit Jahrzehnten. Daran kann auch die Digitalisierung nichts ändern. Im Gegenteil: tolle Schreibgeräte gelten heute als Statussymbol. Werbetreibende können das für sich nutzen. 

Werbekugelschreiber mit Logo
Auch im Digitalzeitalter hat der Werbekugelschreiber mit Logo nichts von seiner Attraktivität eingebüßt.

Ob bei der Lotto-Annahmestelle oder am Hoteltresen, der Werbekugelschreiber mit Logo geht weg wie die sprichwörtliche “warme Semmel”. Denn ein Schreibgerät braucht schließlich jeder. Im Erfolg des Werbekugelschreibers liegt allerdings auch eine echte Crux für den Werbetreibenden. Denn rein rechnerisch bekommt jeder Bewohner in Deutschland pro Jahr gut sechs Kugelschreiber. Da ist es schwer, mit seiner Gabe herauszustechen.

Wer mit einem bedruckten Kugelschreiber wirksam und langfristig, also nachhaltig werben will, sollte also gezielt auswählen. Auch muss man den Empfänger fest im Blick behalten. Denn Schreibgeräte, die als hochwertig und zuverlässig wahrgenommen werden, begleiten ihren Eigentümer im Schnitt drei lange Jahre.

Für welche Zielgruppe eignet sich Werbekugelschreiber mit Logo?

Gerade weil Schreibgeräte so gängig sind, muss ein Werbekugelschreiber mit Logo sorgfältig ausgewählt werden. Dabei ist es wichtig, sich genau darüber klar zu werden, wie und wo der Kugelschreiber mit Firmenlogo denn zu  Einsatz kommen soll. 

  • Ein günstiges Kunststoff-Modell kann in der richtigen Situation durchaus überzeugen: beispielsweise an einem Kiosk oder Infostand.
  • In Fachgeschäften oder Arztpraxen erwartet der Empfänger vermutlich eher ein solides Mittelklasse-Modell, wenn er als Werbeartikel einen Kugelschreiber annimmt.
  • In Trend-Boutiquen darf der Werbekugelschreiber mit Logo dagegen auch einmal ausgefallen designt sein, beispielsweise mit leuchtenden Farben oder ungewöhnlichen Details.
  • Hochwertige Werbekugelschreiber, wie etwa mit Metall-Schaft, sollten eher persönlich übergeben werden. So stellt man sicher, dass jeder Empfänger wirklich nur ein Exemplar erhält.
  • Für Zielgruppen mit einem Fokus auf die Umwelt sollte man den Kugelschreiber so designen, dass dem auch Rechnung getragen wird. Das geht beispielswiese, indem man ein Schreibgerät aus Recycling-Kunststoff wählt.

Ideal ist es, wenn der bedruckte Kugelschreiber zum unentbehrlichen Arbeitsmittel wird. Das funktioniert am besten, wenn der Kugelschreiber mit Firmenlogo mit cleveren Details punkten kann. Ein eingebautes Schreiblicht freuen sich beispielsweise Film- und Theaterkritiker oder auch Rettungskräfte.

Technik-Freunde wissen Modelle mit Touch-Pad-Funktion zu schätzen. Wenn ein USB-Stick in einen Kugelschreiber eingebaut ist, kann man darauf zusätzliche Informationen unterbringen. Denkbar wäre beispielsweise ein Katalog als PDF.

 

Recycled PET Pen
Der Recycled PET Pen kommt bei umweltbewussten Zielgruppen gut an.
Multitool Kugelschreiber
Hochwertig und praktisch: Der Construction Pen mit Multifunktion.

Wie wird der Kugelschreiber zum Werbemittel?

Die meisten Werbekugelschreiber mit Logo werden ein- oder zweifarbig im Tampon- oder Siebdruck bebildert. Mehrfarbige und fotorealistische Werbeapplikationen erfolgen immer öfter auch im Digitaldruck.

Bei Kugelschreibern aus Metall greift man in der Regel zur Gravur zurück. Logos können im Gravur-Verfahren allerdings nur einfarbig angebracht werden. Mit Hilfe der konventionellen gefrästen oder der Laser-Gravur lassen sich Werbekulis auch direkt für den Empfänger mit Namen oder Initialen personalisieren.

Manche Werbekulis werden mit Schachtel oder Futteral geliefert, hier ist dann auch eine Werbeanbringung als Aufkleber, Aufnäher oder Prägung möglich. Im mypromo Online Editor kann man einen Kugelschreiber mit Logo ganz bequem designen. Der ausgewählte mypromo-Partner erhält dann zusammen mit der Bestellung gleich druckfähige Daten.