Extrem tragbar

Taschen sind ideale Werbeträger. Denn sie sind praktisch, günstig und werden mehrfach weiterverwendet. Das macht sie außerdem zu einem besonders nachhaltigen Werbeartikel.

Werbetaschen: Umweltfreundlich, praktisch, werbestark

Ohne sie ist der Einkauf kaum vorstellbar: Werbetaschen und Werbetüten braucht fast jeder Käufer. Deshalb nutzt der Handel sie auch so gerne für seine Werbung. Was sollte man dabei beachten? Die mypromo.com-Redaktion beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wer nach der „Tragetasche“ googelt, bekommt praktisch nur Bilder von Werbetüten. Denn die Papiertasche mit Logo ist das wohl am häufigsten verwendete Werbemittel überhaupt.

Tragetaschen kann man unterteilen in  

  • Baumwolltaschen bedruckt
  • Papiertragetaschen mit Druck
  • Hemdchentüte (bedruckt oder unbedruckt)
  • Wiederverwendbare, bedruckte Tragetaschen aus Folie und Non-Woven-Material

Außerdem gibt es auch noch

  • Zusammenfaltbare Textiltaschen
  • Tragenetze.

Letztere spielen als Werbemittel aber kaum ein Rolle.

Als Werbeartikel werden außerdem Sporttaschen, Messenger Bags und ähnliche Produkte verwendet. Auf diese Taschen als Werbeartikel geht aber ein gesonderter Artikel ein. Dieser Artikel konzentriert sich auf Papiertaschen mit Logo und ähnliche Werbetaschen, die man bedrucken lassen kann, und die der Kunden für den täglichen Einkauf nutzt.

Wie viele Werbetüten werden in Deutschland benutzt?

Um einen Eindruck von der schieren Menge von Werbetüten zu bekommen, hilft ein Blick in die Statistik. Denn im Jahre 2000 wurden in Deutschland sieben Milliarden Plastiktüten verbraucht. Seither ist die Zahl auf zwei Milliarden Plastikeinkauftüten (Stand 2018) gesunken.

Welche Werbetaschen mit Logo sind erlaubt?

Seit Herbst 2019 sind im Rahmen einer Änderung des Verpackungsgesetzes leichte Plastiktüten mit einer Wandstärke von unter 50 Mikro in Deutschland als Ordnungswidrigkeit verboten. Dies gilt auch für Produkte aus „Bio-Plastik“. Leichte Hemdchentüten bis 15 Mikron Stärke bleiben jedoch im Lebensmittelhandel erlaubt.

Für welche Branchen eignen sich Papiertragetaschen mit Druck?

Schon seit Jahren sind es vor allem Unternehmen aus der Bekleidungsbranche, die Papiertragetaschen bedrucken lassen. Gerade höherwertige Modell wie bedruckte Papiertragetaschen mit Kordel sind beliebt. Sie werden oft mehrfach verwendet, und manchmal werden die Werbetüten sogar gesammelt.

Inzwischen sind bedruckte Papiertragetaschen aber im gesamte Non-Food-Bereich als Werbemittel gängig. Denn es gibt ja auch wenig kostengünstige Alternativen.

Papiertüten bedrucken – wie geht das?

Papierbeutel zu bedrucken ist für den Auftraggeber unkompliziert. Auf Paper kann man nämlich problemlos im Sieb-, Offset- und Digitaldruck arbeiten. Welche Technologie beim Bedrucken von Papiertaschen eingesetzt wird, hängt vom Motiv und von der Größe der Auflage ab.

Wo bekommt man das Logo her, wenn man Papiertaschen bedrucken lassen will?

Viele Unternehmen haben ihr druckfertiges Logo sorgfältig in der hauseigenen Marketing-, Design- oder Kommunikationsabteilung archiviert. Wenn das Logo nicht (mehr) vorliegt, oder für den Druck auf einer Papiertüte überarbeitet werden soll, so gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten. Mit dem mypromo-Vektorizer kann man sogar eine ganze Werbeartikel-Kampagne bequem im Browser designen. Das gilt unabhängig davon, ob nur mit bedruckten Papiertaschen oder auch anderen Werbemitteln geworben werden soll. Spezielle Fachkenntnisse sind dazu nicht nötig.

Wie werden bedruckte Papiertaschen recycelt?

Die kostenlose Abgabe von Kunststofftragetaschen ist bereits seit 2016 nicht mehr erlaubt. Für Papierbeutel gilt all dies nicht, weshalb immer mehr Unternehmen Papiertragetaschen bedrucken lassen. Papier ist ein sehr nachhaltiger Grundstoff. Die Recycling-Quote für Papier liegt in Deutschland bei rund 75%. Das bedeutet, dass aus alten Papiertaschen mit Logo wieder fast genauso viel neue werden können.

Es ist also ganz einfach, nachhaltige, haltbare und ansprechende Werbetaschen zu bedrucken. Sie haben Fragen zur Werbetüte, oder brauchen Beratung? Die mypromo-Händler sind gerne für Sie da.